Willkommen bei Astronomie für Sternfreunde
von Karl-Heinz Bücke

www.buecke-info.de

 

  Über mich Gästebuch Impressum Links
> Home > Astronomie für Sternfreunde

Hier stelle ich meine astronomischen Arbeiten vor, die von allgemeinem Interesse sein können.

Aus dem Inhalt meiner Homepage:

Der "Astronomie-Kalender" informiert über Sichtbarkeiten, Konstellationen und besondere Ereignisse. Die Bewegung von Mond und Planeten wird grafisch dargestellt.

Beim Lauf der Sonne wird eine monatliche Tabelle mit den Zeiten für die astronomische, nautische und bürgerliche Dämmerung, für den Auf- und Untergang und für den Durchgang durch den Meridian nach Angabe des Monates, der geografischen Koordinaten für beliebige Orte und der Zeitzone erstellt.

Der Lauf des Mondes ("Der Mond im Jahr ...") ist ein Übersichtsblatt mit Angaben zu den Mondphasen und der Sichtbarkeit der schmale Sicheln vor und nach dem Neumond. Wie hoch und groß der Mond erscheint kann man aus Deklination und Abstand von der Erde erkennen.

Bei den Ephemeriden können umfangreiche Daten genutzt werden, die sich an den ehemaligen Ahnert Kalender für Sternfreunde anlehnen.

Bei Sonne physisch kann man die Koordinaten und physischen Ephemeriden für einen bestimmte Zeit berechnen.

Mit Mond topozentrisch können für einen bestimmten Zeitpunkt Ephemeriden geozentrisch und topozentrisch berechnet werden.

Jährliche Tabellen von Sonne, Mond und Planeten vermitteln Daten, die zur Planung und Auswertung von Beobachtungen dienen.

Bei der Sonne wird neben genauen Koordinaten auch die Zeitgleichung aufgelistet. Diese ist unabhängig vom Beobachtungsort. Beim Lauf der Sonne wird der Durchgang durch den Meridian speziell zum Beobachtungsort und Zeitzone berechnet.

Für den Mond werden täglich alle wichtigen Ephemeriden aufgelistet.

In den Tabellen für Merkur und Venus sind alle Ephemeriden im dreitägigen Abstand aufgeführt. Zusätzlich sind auch die Differenzkoordinaten zur Sonne angegeben, die für Tagbeobachtungen an einem Teleskop mit Teilkreisen benötigt werden.

Für Mars, Jupiter und Saturn sind umfangreiche Daten aufgelistet. Die Zentralmeridiane werden stündlich angegeben, so dass Beobachtungszeiten für bestimmte Meridiane geplant werden können.

In der Vorschau für einige Jahre sind hauptsächliche Konstellationen und besondere Erscheinungen aufgelistet.

In weitere Ephemeriden sind für Sonne, Mond und Planeten einige weitere Daten und Ephemeriden berechenbar. Die Berechnungen für den Mond beinhalten neben der Libration auch für beliebige Orte auf dem Mond die Höhen von Sonne und Erde.

Im Mondatlas stelle ich kommentierte Fotos eigener Beobachtungen vor. Als eine Besonderheit lassen sich auf den Bildern die selenografischen Koordinaten ablesen und ein unmittelbarer Vergleich mit Karten ist möglich. Die Fotos aus dem Atlas können wahlweise nach verschiedenen Kriterien ausgewählt werden.

In den Aufsätzen werden verschiedene Themen behandelt, die z.B. den Lauf von Sonne, Mond und Planeten ergänzend zu den Ephemeriden beschreiben. Hier sind auch meine Auswertungen eigener Beobachtungen zu finden.

In Beobachtungen sind meine Beobachtungen (Planeten und etwas Deep Sky) gesammelt.

In den Berechnungen sind einige weitere Berechnungsmöglichkeiten zu finden.

Grundlagen und Genauigkeiten:

Rektaszensionen und Deklinationen sind hier scheinbare Positionen und immer auf das Äquinoktium des Datums bezogen. Die Tabellen geben geozentrische Koordinaten (beim Mond auch topozentrische Koordinaten) wieder.

Die Ephemeriden für die Sonne sind genau. Die Mondpositionen werden hier nach Meeus berechnet, deshalb sind Abweichungen in Rektaszensionen bis zu 10" und in Deklinationen bis zu 4" möglich.

Für die Planeten verwende ich zur Berechnung Näherungen, die den Aufwand reduzieren. Die Daten für Merkur, Venus und Mars sind genau. Bei Jupiter und Saturn verwende ich zur Zeit noch Näherungen, deshalb sind kleinere Abweichungen möglich.

Nicht immer wird die Genauigkeit meiner Ephemeriden im Vergleich zu den Angaben des Kalender für Sternfreunde erreicht.

Bei einigen Berechnungen ist die Angabe des Beobachtungsortes erforderlich. Bei den geografischen Längen sind östliche und westliche Länge gebräuchlich. Leider war die Angabe mit Vorzeichen nicht einheitlich. Vorübergehend wurden östliche Längen negativ, seit einigen Jahren wieder positiv angegeben. Damit es hier keine Unstimmigkeiten bei der Angabe der geografischen Länge gibt, verweise ich immer auf die Regelung mit den Vorzeichen. Die einzelnen Seiten meiner Homepage sind diesbezüglich leider unterschiedlich.

Karl-Heinz Bücke
2018-01-03

Was gibt es Neues?