www.buecke-info.de/familie

Chile

Unser Urlaub
vom 13.03. bis 06.04.2012


Ohne unsere Freunde in Santiago wären wir nicht auf die Idee gekommen, in diesem Jahr nach Chile zu reisen.
Doch die Neugier auf das 5 300 km lange Land mit fast allen Klimazonen und auf das Wiedersehen mit meiner Schulkameradin nach 37 Jahren siegte.

Wir bereisten Chile auf eigene Faust, wobei von Akzente Reisen die Leihwagen, Hotelübernachtungen und sämtliche Flüge gebucht wurden. Die Auswahl der Hotels sowie die gesamte Koordinierung waren spitzenmäßig. Sechs Inlandsflüge dienten dazu, unnötig lange Fahrstrecken zu vermeiden. Dadurch hatten wir für die interessanten Orte des Landes entsprechend Zeit. Nach jedem Flug zu einem neuen Ort übernahmen wir einen Leihwagen. Diese wurden entsprechend den Straßenverhältnissen ausgewählt. Allgemein sind die Straßen in Chile gut, in bestimmten Regionen fährt man allerdings auf rauhen Schotterpisten.

Unsere Reise war in drei große Abschnitte unterteilt:

14. 17. März

Santiago und Umgebung

17. 29. März

Chiles Süden (Patagonien)

30. März 03. April

Chiles Norden (Atacamawüste)

Zwischen der Reise durch Patagonien und der Atacamawüste verbrachten wir nochmals eine Nacht in Santiago. Das Wiedersehen erfreute nicht nur die beiden Zweibeiner, sondern auch die drei Vierbeiner. Die Katzen hatten uns sofort wiedererkannt.

Bevor wir am 04. April abends wieder nach Frankfurt flogen, nutzten wir noch einmal die Gelegenheit, ausgiebig mit unseren Freunden zu plaudern.

Es hatte uns sehr gefreut, dass die beiden uns so zuverlässig von und zu den Flügen gefahren haben und wir eine so tolle gemeinsame Zeit verbringen konnten.



Annette und Karl-Heinz Bücke
12.04.2012