www.buecke-info.de/astrotips

 

Beobachtungen Mars 2010

Instrumente: TAL2 Newtonspiegel (Kugelspiegel), Barlowlinse ImageMate 4x, Meade DSI II PRO RGB und
IR-Filter (aus diesem Filtersatz von Meade) und Planet IR Pro 742

Abschließende Bemerkungen zur vergangenen Beobachtungsperiode:

Während eines Mars-Sommers schmilzt die jeweilige Polkappe mindestens teilweise. Am 13. Mai 2010 war Sommersanfang auf der Nordhalbkugel. Es ist also die Zeit des Schmelzens der Nordpolkappe. Nun liegt die letzte Opposition schon einige Wochen zurück und Mars ist recht klein geworden. Von 14" ging der Durchmesser auf 6" zurück. Die letzte Aufnahme vom Mars gelang mir am 17. Mai 2010 - Durchmesser 6.5". Im Vergleich mit früheren Bildern ist der Rückgang der Polkappe erkennbar. Am 4. Mai 2010 war die Polkappe andeutungsweise noch vorhanden. Auf dem letzten Bild ist die Polkappe nicht mehr sicher zu erkennen.

Der Frühling auf der Nordhalbkugel begann bereits am 26.10.2009. Danach erreichte die Sonne höhere Deklinationen, zur Opposition bereits 15°. Zum Sommersanfang betrug die Deklination der Sonne 25°. Die Deklination der Erde hat eine ähnlich Tendenz. Zur Opposition betrug sie noch 3° und erreicht Ende Mai 2010 20°. Obwohl Mars in den letzten Monaten uns immer mehr seinen Nordpol zuwandte, wurde die Polkappe immer schwächer.

Das am 4. Mai auf meinem Foto die Polkappe noch vorhanden war und am 17. Mai nicht mehr sicher zu erkennen ist, liegt eventuell auch an den unterschiedlichen Zentralmeridianen. Auf dem letzten Bild sind überraschend einige Dateil gut erkennbar, die dunklen Gebiete gehören zu Acidalia Planitia.


Auf allen Bildern ist Norden oben.

28.05.2010 21:58 UT
D=6.0"; Phase=0.900; Phasenwinkel=36.9°; Deklination der Erde 22°

Syrtis Major befindet sich rechts unten.

Rot-Filter
ZM=349°



17.05.2010 21:28 UT
D=6.5"; Phase=0.897; Phasenwinkel=37.4°; Deklination der Erde 20.5°

Rot-Filter
ZM=87°



04.05.2010 21:40 UT
D=7.1"; Phase=0.897; Phasenwinkel=37.4°; Deklination der Erde 18.6°

Rot-Filter
ZM=214°



23.03.2010
D=9.9"; Phase=0.925; Phasenwinkel=31.8°; Deklination der Erde 13.2°

19:48 UT
Rot-Filter
ZM=234°

19:48 UT
Grün-Filter
ZM=235°

20:06 UT
Blau-Filter
ZM=236°

19:54 UT
IR-Filter
ZM=232°



08.03.2010
D=11.3"; Phase=0.948; Phasenwinkel=26.3°; Deklination der Erde 12.4°

19:48 UT
Blau-Filter
ZM=395.8°

19:48 UT
Rot-Filter
ZM=356.4°

20:06 UT
IR-Filter
ZM= 4.2°

19:54 UT
ohne Filter
ZM= 1.3°



03.03.2010
D=11.8"; Phase=0.957; Phasenwinkel=23.8°; Deklination der Erde 12.3°

20:10 UT
Blau-Filter
ZM= 50.4°

19:55 UT
Rot-Filter
ZM= 46.8°

20:03 UT
Grün-Filter
ZM= 48.7°

20:16 UT
IR_Sperrfilter
ZM= 51.9°

Neubearbeitung der Rot-, Grün- und Blaufilteraufnahmen
mit Giotto, Fitswork und Registax


16.02.2010
D=13.2"; Phase=0.994; Zentralmeridian 182°; Phasenwinkel=23.8°; Deklination der Erde 12.3°

Summenbild (225 Bilder, 25% verwendet) mit Giotto

Die nördliche Polkappe ist sichtbar, darunter der kleine dunkle Fleck ist Prontontis. Im unteren Bereich ist das Mare Cimmerium unverwechselbar zu erkennen.




Karl-Heinz Bücke
24.02.2010, ergänzt: 39.01.2011