Unsere Katzen

www.buecke-info.de
> Home > Garten Tiere Reisen > Tiere > Unsere Katzen


Ali

1989 - Sept. 2003


Mohrli

1993 - Nov. 2009


Quirli

2002


Kater Minki

2008


Wenn Katzen erzählen könnten - kleine Bildgeschichten:


Ali erzählt ...


Mohrli erzählt ...


Quirli erzählt ...


Kater Minki erzählt ...



Ali

ist am 12. Oktober 1989 als 6-wochenaltes vermeintliches Katerchen in einem Dresdner Firmengelände fast verhungert gefunden worden. Den Umzug 1992 nach Geesthacht hat Ali gut überstanden und fühlt sich in unserem Haus und Garten sehr wohl.

Warum der Name "Ali":

Unsere Katze kam zu uns, als in der Schule unserer Tochter die Geschichte eines Katers Ali behandelt wurde.

Unsere Ali verstarb leider am 29.September 2003 im Alter von 14 Jahren
aufgrund von Nierenversagen.

 


Mohrli

haben wir im Februar 1993 zur Geselligkeit für Ali als Jungkatze aus dem Geesthachter Tierheim geholt. Sie wurde am gleichen Tage erst abgegeben und befand sich noch in einer Isolierbox.

Unser Mohrli verstarb am 25. November 2009.

 


Quirli

ist uns am 8. November 2002 vom Hohenhorner Weg an bis nach Hause gefolgt. Verschiedene Versuche, ihr zu Hause zu finden, blieben erfolglos. Ein Kater mit ähnlichen Merkmalen und gleichem Alter ist Anfang dieses Monats bei einer anderen Familie zugelaufen. Wir vermuten, dass diese Tiere Geschwister sind und ausgesetzt wurden.

Quirli ist ca. ein reichliches halbes Jahr alt.

Sie zeigte von Anfang an kein Verlangen wegzulaufen und fühlte sich sofort bei uns zu Hause.

Quirli ist sehr witzig, ausgeglichen, schmusebedürftig und ziemlich selbstbewußt unseren anderen beiden Katzen gegenüber.

Den Namen gaben wir ihr auf Grund ihres quirligen Verhaltens und des heutigen Tierangebotes im Hamburger Abendblatt (Quirl).


Kater Minki

Als vermeintliche Minka reiste unser neues Familienmitglied von Dresden am 5. Dezember 2008 mit uns nach Geesthacht.

Wir kannten diese Katze bislang nicht, sie war ein Streuner und wurde von einer guten Bekannten einmal am Tag gefüttert. Da es sehr kalt war, entschlossen wir uns, sie als Drittkatze bei uns in Geesthacht wohnen zu lassen. Im geliehenen Transportkorb genoss unser neues Familienmitglied bei vielen Streicheleinheiten die lange Fahrt.

Zu Hause stellte wir fest, dass Minka ein Kater ist und gaben ihm den klangähnlichen Namen Minki.